FELIX WORPENBERG

(Pronouns)

  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - White Circle
  • Twitter - White Circle

Links zu eigenen Arbeiten:

Leben im Dorf?! | Micha Kranixfeld & Felix Worpenberg (TED-Talk bei TEDxTuebingen):

https://www.youtube.com/watch?v=wIoauVTU1eY

 

Ein Stück Eythra (Performance von SYNDIAKT GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN):

http://gefaehrliche-liebschaften.de/?p=1429

Links zum Partners/collaborators:

SYNDIKAT GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN:

http://gefaehrliche-liebschaften.de/

 

MIRIAM CORETTA SCHULTE:

https://schultemc.wordpress.com/

Felix wurde in den 1980ern in Nordrhein-Westfalen geboren und wuchs in der Nähe einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Er studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim und arbeitet seit dem Abschluss 2016 in den Freien Darstellenden Künsten. 

Felix arbeitet bevorzugt in kollektiven Arbeitszusammenhängen und an Schnittstellen zwischen Theorie und Praxis. Als Mitglied von DIE SOZIALE FIKTION realisiert er seit 2013 Theaterperformances. Seit 2017 ist er zudem Teil von SYNDIAKT GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN und realisiert in diesem Zusammenhang Arbeiten im ländlichen Raum, u.a. an in Seefeld (Niedersachsen) und Leipzig (Sachsen). Mit Micha Kranixeld und Susanne Schuster war er 2017 im Rahmen von „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ für einen künstlerischen Forschungsaufenthalt unter dem Titel „Im Verschwinden erscheint es“ in der Gemeinde Engstingen. 

Felix arbeitet auch für andere Künstler:innen im Bereich der Produktion, so z.B. für MIRIAM CORETTA SCHULTE aus Basel oder DIE FRÄULEIN WUNDER AG. 2015 war Felix Co-Organisator von „transeuropa2015 - europäisches Festival für performative Künste“ in Hildesheim. Aktuell ist er Projektleitung für die „Performing Arts Academy“ beim flausen+BANDEN! Festivals 2021 in Oldenburg.